Mittwoch, 9. September 2009

Techno Blog: Wider den Apple-ismus

Wider das Einheitsdesign von Apple, haben sich die Japaner gesagt. Wie im Techno-Blog auf Technology Review über den Appleïsmus beschrieben, verwandeln die vermeintlich so kollektivistischen Japaner industrielle Massenware durch Handy-Tuning in individuelle Einzelstücke. Softbanks edle iPhone-Lackhüllen sind eine Augenweide. Das Samurai-Quintett besteht aus Oda Nobunaga, Date Masamune, Uesugi Kenshin, Naoe Kanetsugu und Sanada Yukimura.

Billig geht es natürlich auch. Fast jeder Geschmack wird bedient, von Tand ...



... bis Gothic-Chic. Es darf ruhig grell sein. Dezent geht natürlich auch. Mehrere Regale bei Bic Camera sind mit Klebebildchen gefüllt.




Auch vor größeren Dingen wie dem Subnetbook "Netwalker" von Sharp macht der Trend zur Individualisierung nicht halt.




Auch ich bin endlich schwach geworden und habe mein Telefon individualisiert. Das Aufkleben ist wirklich nur eine Sache von ein paar Minuten.

Kommentare:

  1. Was für ein Telefon ist auf dem unteren Bild zu sehen?

    AntwortenLöschen
  2. Die Japaner sind ja wirklich verrückt! Ich habe ja schon wirklich viel gesehen, aber diese Kollektionen ließen meine Kinnlade herunterklappen :D Auf jeden Fall wäre es wirklich schön, wenn wir in Deutschland wenigstens einen Bruchteil dieser Auswahl von iPhone-Verschönerungen hätten. Die Individualisierung ist meiner Meinung nach nämlich keine schlechte Sache...

    AntwortenLöschen
  3. Das Foto ist von einem Sharp-Smartphone für das Willcom-Netz. Ich habe es vor einem Jahr im TR-Blog mit dem iPhone verglichen:
    http://www.heise.de/tr/Fenster-gegen-Aepfel--/blog/artikel/113220

    AntwortenLöschen
  4. Schade. Hatte gehofft eventuell einen Nachfolger für mein HTC Universal zu finden.

    AntwortenLöschen